webinar register page

Webinar banner
Flexibilisierung und Digitalisierung - Schlüsselelemente im Stromsystem der Zukunft
Bis 2035 soll unser stetig steigender Strombedarf vollständig aus erneuerbaren Quellen stammen. Doch die Erzeugung von Wind- und Sonnenenergie unterliegt starken Tages- und Jahreszeitlichen Schwankungen. Um das Stromnetz trotzdem stabil zu halten und damit einen Zusammenbruch zu vermeiden, müssen Stromangebot und –nachfrage jederzeit im Gleichgewicht sein. Zukünftig muss die Stromnachfrage deshalb stärker an das Angebot angepasst werden: „Demand Side Management“ - wie es in Fachkreisen heißt. Hierbei können insbesondere energieintensive Unternehmen helfen, indem sie ihre Nachfrage flexibel an das Stromangebot anpassen und ihren Stromverbrauch bei Energieüberschuss bewusst steigern oder bei Energieknappheit senken. Ist diese Flexibilisierung überhaupt machbar und realistisch – ohne dass die Produkte darunter leiden? Welche Ansätze gibt es bereits und wie sieht die Produktion der Zukunft aus? Und was steht der Energieflexibilisierung eigentlich noch im Wege? Fest steht: Flexibilität und Digitalisierung werden zu Schlüsselelementen unseres zukünftigen Stromsystems.

Diskutieren Sie mit uns am 10. November von 15:00-16:00 Uhr in dem Webinar „Flexibilität und Digitalisierung – Schlüsselelemente im Stromsystem der Zukunft“ die Herausforderungen, Lösungsansätze und Ihre unternehmerischen Möglichkeiten innerhalb des Stromnetzes der Zukunft.

Zunächst wird Herr Dennis Bauer, Leiter der Koordinierungsstelle Kopernikus-Projekt „SynErgie“, in das Thema einführen, in dem er die Bedeutung der Energieflexibilisierung für die Zukunft erläutert und einige Beispiele gelungener Flexibilisierungs-Projekte in Unternehmen und ganzen Regionen vorstellt.

Anschließend wird Herr Johannes Schnitzler als Geschäftsführer des Ladon Energy GmbH seine Sensor-Lösung vorstellen mit dessen Hilfe unterschiedliche Energieflüsse "erkannt, genau gemessen und zuzugeordnet werden können, um damit die notwendigen Vorhersagen zum Stromverbrauch gemacht werden können.
Webinar logo
Webinar is over, you cannot register now. If you have any questions, please contact Webinar host: hannoverimpuls GmbH.